Programm Symposium ///

Ort: Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin
Eintritt frei, öffentlich


Teil 1: "WISSENSCHAFT, KUNST UND POLITIK"
Donnerstag, 16.10.2008, 15-19 Uhr

Das Projekt Schrumpfende Städte ist Teil eines allgemeinen Trends der Verknüpfung von künstlerischer Produktion, Wissenschaft und gesellschaftspolitischen Ambitionen.

Wie ist Wissensproduktion heute möglich – welche Rolle spielen dabei Kunst und Kultur, welche die Wissenschaft? Warum werden politische Diskurse zunehmend kulturalisiert, und kulturelle Projekte zunehmend wissenschaftlich unterfüttert? Wie muss eine erfolgreiche/ produktive Wissensproduktion und Vermittlung in Zukunft aussehen, wie kann damit gesellschaftliche Wirklichkeit  positiv beeinflusst und mitgestaltet werden? Was sind die Grenzen?

15.00 - 15.30
Begrüßung und Einleitung  
Nele Hertling, Akademie der Künste
Hortensia Völckers, Kulturstiftung des Bundes
Johannes Meier, Bertelsmann Stiftung                       

15.30 – 17.00  
Panel 1
Gespräche mit
Hortensia Völckers, Kulturstiftung des Bundes
Daniel Tyradellis, Philosoph und Kurator
Thomas Macho, Kulturwissenschaftler
Tom Stromberg, Theaterproduzent                
Moderation: Georg Schöllhammer, Publizist

17.00 - 17.30  
Pause

17.30 – 19.00  
Panel 2
Kurzvorträge und Gespräche mit
Joachim Krausse, Design- und Architekturwissenschaftler 
Heinz Bude, Soziologe
Jesko Fezer, Architekt und Künstler
Philipp Oswalt, Projektbüro Schrumpfende Städte
Moderation: Karin Rebbert, Kulturwissenschaftlerin

Anschließend Empfang zur Ausstellungseröffnung: Schrumpfende Städte ff.: Analyse, Interventionen, Prognose


Teil 2: "WIE WEITER MIT SCHRUMPFUNG?"
Freitag 17.10.2008, 14 bis 21 Uhr

Wie wird sich die Thematik der schrumpfenden Städte in den nächsten Jahrzehnten weiterentwickeln? Welche neuen Themen und Tendenzen bilden sich dabei heraus? Demografische Alterung, Klimawandel und das Erreichen des ‚Oilpeak’ führen zu einer steigenden Relevanz der Thematik bei sich verschiebenden Fragestellungen.

14.00 - 14.30  
Begrüßung und thematische Einleitung
Philipp Oswalt

Panel 1
14.30 - 15.00  
Vortrag Kultur des Schrumpfens: Jerry Herron, Amerikanist
15.00 – 15.15 
Vortrag Wachstums- / Schrumpfungsdiskurs 1970ff.: Reinhard Steurer, Politikwissenschaftler
15.15 – 16.00
Einstiegskommentare (je 5min.):
Walter Oswalt, Sozialphilosoph 
Sergei Sitar, Architekt
und anschließende Diskussion
Moderation: Wolfgang Kil
    
16.00 – 16.30 
Pause

Panel 2
16.30 – 16.50 
Vortrag Schrumpfung und Demographie / alternde Länder: Rainer Münz, Demograph
16.50 - 17.10
Vortrag Klimafolgen: Fritz Reusswig, Soziologe und Klimaforscher
17.10 – 18.00
Einstiegskommentare:
Ulf Matthiesen, Umweltforscher,
Helmut Haberl, Humanökologe,
und anschließende Diskussion
Moderation: Robert Kaltenbrunner, Stadtplaner

18.00 – 18.30
Pause

Panel 3
18.30 – 18.50
Vortrag Polarisierung/ Globalisierung: Vortrag Klaus Müller, Sozialwissenschaftler
18.50 - 19.10
Vortrag Suburbs: the next slums?: Markus Hesse, Stadtforscher
19.10 – 20.00
Einstiegskommentar:
Klaus Ronneberger, Stadtforscher und Publizist
und anschließende Diskussion
Moderation: Walter Prigge, Soziologe

20.00 – 20.30
Resümee/ Veranstaltungsende


Ab 23.55 Uhr Shrinking Cities Music im Tape Club Berlin mit Homewreckers feat. KEMO live, DJ Dave Haslam (Manchester), DJ Tobias Koth (Bochum)


(Stand 02.10.08. Änderungen vorbehalten.)




 // Druckansicht // Leserbrief //

Start ¬Über uns : Kontakt ¬Analyse ¬Interventionen ¬Prognose ¬Ausstellungen ¬Veranstaltungen ¬Publikationen ¬Presse           • Kontakt • Impressum • Sitemap           deutsch | english | russian