Künstlergespräche ///

KW Institute for Contemporary Art, Auguststr. 69, 10117 Berlin
Eintritt frei
Koordination: Andrea Andersen, Friederike Klapp.

Gespräche mit an der Ausstellung Schrumpfende Städte beteiligten Projektautoren und Gästen über deren Arbeit.

Mi, 8. Sept. 20 Uhr /// "Künstlerische Projekte im Leerstand" (eng) 
Mit Leo Fitzmaurice (Further up in the Air, Liverpool), Björnstjerne Christiansen (superflex, Kopenhagen), Steffen Schuhmann (anschlaege.de, Berlin) u. a.. Moderation: Friedrich von Borries (Stiftung Bauhaus Dessau)
Die Gruppen Further up in the Air (Liverpool), anschlaege.de (Berlin) und superflex (Kopenhagen) stellen im Leerstand von Neubauten realisierte Kunstprojekte vor, die in Interaktion mit den verbliebenen Bewohnern getreten sind. Im Anschluss Diskussion.

Mi, 6. Okt. 20 Uhr /// "Schrumpfen spielen - spielend schrumpfen" 
Mit Matthias Böttger (raumtaktik, Berlin), Manfred Butzmann (Künstler, Berlin),
Pia Lanzinger (Künstlerin, München/Berlin), Kai Reichelt (StadtBüro Hunger, Berlin), Georg Pohl, Annette Ullrich (Netzwerk Südost, Leipzig). Moderation: Friedrich von Borries (Stiftung Bauhaus Dessau).
Spiele werden vorgestellt, die sich mit dem Thema Stadt und Stadtentwicklung aus-einandersetzen. Gemeinsam mit den Spielentwicklern wird gespielt und diskutiert.

Mi, 13. Okt. 20 Uhr /// "A Solitary Lad Tripping" (eng)
Mit Yuri Leiderman (Künstler, Moskau). Moderation: Gregor Podnar (Galerija Gregor Podnar, Ljubljana).
Performance des bekannten russischen Künstlers der Gruppe Medizinische Hermeneutik, anschließend Gespräch über seine Untersuchungsreisen nach Ivanovo. 

Mi, 20. Okt. 20 Uhr /// "Urbane Landschaften" (eng)
Mit Stan Douglas (Künstler, Vancouver, angefragt), Ingo Vetter, Annette Weisser (Künstler, Berlin). Moderation: Brigitte Franzen (TU Graz).
Zwei unterschiedliche künstlerische Untersuchungen der Detroiter Stadtlandschaft.

Mi, 27. Okt. 20 Uhr /// "Neue Arbeitswelten" (eng)
Mit Jonathan Charley, Florian Kossak (G.L.A.S., Glasgow), Katja Heinecke, Silke Steets (niko.31, Leipzig), Regina Bittner (Stiftung Bauhaus Dessau). 
Diskussion um das Verschwinden der Industriearbeit, das Aufkommen neuer flexibler Arbeitsformen sowie Tätigkeiten jenseits des klassischen Arbeitsmarktes.  




 // Druckansicht // Leserbrief //

Start ¬Über uns ¬Analyse ¬Interventionen ¬Prognose ¬Ausstellungen ¬Veranstaltungen ¬Publikationen ¬Presse           • Kontakt • Impressum • Sitemap           deutsch | english | russian