Manchester / Liverpool (GB) ///

Newbetter/Joshua Bolchover und Shumon Basar, Architekten, Manchester/London
Remember Tomorrow: Hulme as Urban Myth
Installation, 2004
In den neunziger Jahren wurde der Distrikt Hulme (Manchester) - zum zweiten Mal innerhalb von dreißig Jahren - komplett abgerissen und neu aufgebaut. In den achtziger Jahren waren dort vor allem die Wohnblöcke "Hulme Crescents" berühmt-berüchtigt. Zum einen entwickelte sich hier eine lebendige Subkultur, zum anderen galt Hulme als einer der gefährlichsten Stadtteile von Manchester.

Joshua Bolchover, Architekt, Manchester/London, und Kevin Ward, Stadtgeograf, Manchester
Re-imaging the City
Bedruckte Tischdecke, 250 x 130 cm, 2004
Diagramme dokumentieren den radikalen lokalpolitischen Wandel der Stadt Manchester in den letzten zwanzig Jahren - vom städtischen Sozialismus hin zu privatem Unternehmertum.

John Davies, Fotograf, Liverpool
Cotton Mills Revisited
8 Fotografien, s/w, 1982/2003
Der Stadt- und Landschaftsfotograf John Davies hat seine in den achtziger Jahren entstandenen Fotografien ehemaliger Textilstädte im Umland von Manchester zwanzig Jahre später exakt nachfotografiert und damit die räumlichen Folgen der Deindustrialisierung dokumentiert.

Leo Fitzmaurice und Neville Gabie, Künstler/Kuratoren, Liverpool/Stroud
Migrant Office
Installation/Rekonstruktion, 1999/2004
In dem Projekt Further up in the Air wurden Künstler eingeladen, für einige Monate in einem zum Abriss vorgesehenen und teilweise leer stehenden Wohnhochhaus in Liverpool zu leben und zu arbeiten. Das Koordinationsbüro wird in der Ausstellung als Projektarchiv rekonstruiert.

G.L.A.S. (Glasgow Letters on Architecture & Space), Zeitschriftenkollektiv von Architekten und Publizisten, Glasgow
Spaces of Labour
Zeitung (Auflage: 10.000 Exemplaren), 2003/04
Eine Sonderausgabe der Zeitschrift Glaspaper zu den Veränderungen von Arbeitswelten und deren räumlichen Ausprägungen in Liverpool und Glasgow seit Beginn des postindustriellen Zeitalters.

Ken Grant, Fotograf, Newport/Liverpool
Benny Profane
30 Fotografien, s/w, 1989-1996
Langzeitdokumentation von Männern, Frauen und Kindern, die auf der Bidston-Moss-Müllkippe am nördlichen Rand Birkenheads (Merseyside) gearbeitet haben, um Weggeworfenes wieder zu verwerten oder weiter zu verkaufen.

David Haslam, DJ/Autor, Manchester, mit Aidan O'Rourke, Fotograf, Manchester, und Lee Thompson, Musikproduzent, Manchester
Tribute to the Haçienda
Installation: Fotografien und Sound, 2004
David Haslam, ehemaliger DJ der berühmten Haçienda, verfolgt den Weg einzelner Bauteile des Clubs, die nach dessen Schließung an Fans versteigert wurden, und macht damit die emotionale Bedeutung dieser Musikkultur wie auch ihre Rolle in der Stadtentwicklung sichtbar.

Kath Healy, pensionierte Verwaltungsbeamtin, Liverpool
Conversations
Video, ca. 30 min, 2004
Das Video von Kath Healy, einer älteren Bewohnerin des Hochhauses, in dem das Projekt Further up in the Air stattfand, dokumentiert die Haltung der verbleibenden Mieter zu ihrem bevorstehenden Umzug in neu gebaute Bungalows.

Tom Jefferies, Neil Swanson und Dominic Wilkinson, Architekten/Landschaftsarchitekten, Liverpool/Manchester
Home Guard: Domestic Defense in East Manchester
Kommentierte Fotografien, 2004
Eine Untersuchung der Methoden, mit denen die Bewohner in Wohnvierteln auf die stark empfundene Unsicherheit und kriminelle Bedrohung reagieren.

public works/Kathrin Böhm, Künstlerin, London, und Andreas Lang, Architekt, London
Boot Rules
Installation: Spieltisch und Fotografien, 2004
Das interdisziplinäre Team public works beleuchtet die Perspektiven und die Strategien zurückbleibender Bewohner in dem zum Großteil leer stehenden Wohngebiet Norris Green in Liverpool. Boot Rules ist eine Sammlung alltäglicher Regeln, die von verschiedenen Akteuren aufgestellt und praktiziert werden.

Paul Rooney, Künstler, Liverpool
Hold the Line for a Moment
Videoinstallation mit 9 Videos, 8 min, Loop, 2004
Der Soundkünstler Paul Rooney interessiert sich für die Vereinzelung, die in der für den Strukturwandel charakteristischen Call-Center-Arbeit zum Ausdruck kommt. Die Songs in der Installation basieren auf Telefoninterviews mit Call-Center-Mitarbeitern.

Imogen Stidworthy, Künstlerin, Liverpool
Scotland Road
Videoinstallation, 2004
Scotland Road ist eine Straße und gleichzeitig ein Stadtviertel in Liverpool, das in den achtziger Jahren abgerissen und zum Teil neu bebaut wurde. Die Arbeit handelt von kollektiven Erinnerungen und dem Umgang mit dem Verlust vertrauter Umgebung der damals umgesiedelten Bewohner.

Tom Wood, Fotograf, Liverpool
Cammel Laird Shipyard
3 Fotografien, Farbe, 1993-1996
Aufnahmen von einer Schiffsreparaturwerft in Birkenhead/Liverpool, kurz bevor sie nach langem Arbeitskampf geschlossen wurde.




 // Druckansicht // Leserbrief //

Start ¬Über uns ¬Analyse : Internationale Untersuchung : Globaler Kontext : Kultur des Schrumpfens : Standorte : Beiträge ¬Interventionen ¬Prognose ¬Ausstellungen ¬Veranstaltungen ¬Publikationen ¬Presse           • Kontakt • Impressum • Sitemap • Suche           deutsch | english | russian